Der Weg in die Freiheit?!

Der Führerschein ist für viele junge Menschen der Schritt in die Freiheit. Fahren wann und wohin man möchte und nicht mehr auf die eigenen Eltern angewiesen zu sein. Doch gerade nach Einführung der 3. Führerscheinrichtlinie am 19.01.2013 haben sich ein paar Dinge verändert. Was für den Fahranfänger wirklich relevant ist, wollen wir hier kurz erläutern.

Führerschein nur noch 15 Jahre gültig!

BMW

Der Traum der großen Freiheit. Für viele junge Menschen wird dieser mit dem ersten eigenen Auto und dem Führerschein an.

So provokativ betiteln die Zeitungen ihre Artikel zum Thema Führerscheinreform. Aber eigentlich ist es nur halb so dramatisch, wie es sich zunächst anhört. Den Führerschein muss man nicht nach 15 Jahren verlängern oder eine erneute Prüfung ablegen, sondern nur den Führerschein, also das Dokument an sich, neu ausstellen lassen. Diese Regelung kennen wir bereits vom Personalausweis, welcher nach einer gewissen Zeit abläuft. Urteil: Halb so schlimm!

Neue Führerscheinklasse AM

Mit der Umstrukturierung wurde auch die neue Führerschein Klasse AM eingeführt. Diese ist beim PKW Führerschein mit eingeschlossen. Der aktuellen Zeit angepasst, wurden hier auch Kleinkrafträder mit Elektromotor, sowie Quads berücksichtigt. Weitere Informationen zu dieser Klasse können Sie hier nachlesen. Urteil: Auf der Höhe der Zeit!

Regelung für das Fahren mit Anhänger neu definiert!

Ganz davon abgesehen, dass die wenigsten jungen Menschen einen Anhänger bewegen werden, hat sich mit der Führerscheinreform hier auch etwas getan. Zuvor gab es eine seltsame Formel, welche teilweise die Fahrlehrer nicht einmal verstanden haben, diese wurde jetzt abgeschafft. Nun heißt es ganz einfach, dass das zulässige Gesamtgewicht des Autos und des Anhängers nicht über 3,5 Tonnen liegen darf, wobei der Anhänger selber nicht schwerer als 750kg sein darf. Für diejenigen, welche mehr Transportieren wollen / müssen, sollten mit dem Autoführerschein gleich noch den Klasse BE Führerschein (PKW + Anhänger) machen. Urteil: Einfacher geregelt!

Fazit

Die neue Regelung hat sich durchaus positiv auf den Dschungel der Führerscheinklassen ausgewirkt. Wobei der Autoführerschein nur die Spitze des Eisberges ist. So hat sich beim LKW- und Motorradführerschein so einiges verändert. Generell aber gilt für alle Klassen, dass der Führerschein nach 15 Jahren umgetauscht werden muss. Alle weiteren Regelungen und Veränderungen finden Sie auf dein-fuehrerschein.net – Dein Führerschein Portal.