Essen Motorshow 2012 – Die Automesse des Jahres

Beetle Gold

Pünktlich zur Essen Motorshow haben Hobby- und Edeltuner Ihre Ausstellungsstücke ins Ruhrgebiet gefahren und der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Besuch der Essen Motorshow sollte für Autoliebhaber auf jeden Fall im Kalender stehen. Neben den wirklich beeindruckend lauten Anlagen in der Parterre der Halle 1 bietet die Messe eine unglaubliche Vielzahl an liebevoll und professionell getunten Fahrzeugen. Hier haben sich jede Menge Hobby-Tuner versammelt, die unter anderem an Tuning-Veranstaltungen teilnehmen, auf denen der Weltmeister-Titel für Tuning-Sparten vergeben wird.

Auto-Kuriositäten und Einblicke in die Boxengasse

Beetle Dragstar

Die Motorshow bietet nicht nur die aktuellsten Trends aus dem Motorsport, sondern auch Ausstellungsmöglichkeiten für Tuner, die wahre Auto-Kunstwerke geschaffen haben. In dem Durchgang zwischen Messehalle zwei und vier wartet ein kunstvoll geschmiedeter Käfer gleich neben einem Dragstar auf den Besucher. Direkt nebenan können Motorsportfanatiker auf ihre Kosten kommen. Der Geruch von verbranntem Gummi und Abgasen liegt in der Luft der Halle sieben. Hier hat die Messeplanung einen Rennkurs in die Halle gebaut auf dem Driftrennen gefahren werden. In den Zeiträumen zwischen den Rennen können Adrenalinjunkies für einen kleinen Spendenbeitrag, der für einen guten Zweck verwendet wird, um den Parcour rasen – Leider nur als Beifahrer. Wenn nach dieser aufregenden Fahrt weiterer Bedarf besteht, dann können die Boliden der DTM in der Boxengasse hautnah erlebt werden.

Top-Liste der Essen Motorshow 2012

Neben den netten Hostessen am Messestand hat die Essen Motorshow eine Menge weitere attraktive Highlights zu bieten. Da die Messe extrem groß ist, geben wir eine Liste der TOP-Attraktionen die nicht verpasst werden dürfen:

  • Die Rennstrecke in Halle 7 – Driftrennen
  • Oldtimer und Kuriositäten in der Galeria
  • Halle 1A mit der „tuningXperience“ von eBay Motors
  • Halle Sechs  - diverse Autogrammstunden in der Boxengasse
  • Sammlerautos und weitere Oldtimer in der Halle 6.1
  • Die Design-Studien in der Halle 3

Wenn genug Zeit vorhanden ist, dann sollte natürlich jeder Messestand besucht werden. Es ist aber empfehlenswert sich vor der Messe online einen Plan von der Veranstaltung zu machen, damit bei dem Besuch keine Highlights, wie zum Beispiel die Spezial-Vorführungen an den jeweiligen Messeständen nicht zu verpassen.