Für Urlaub oder Geschäftsreise: Darauf sollten Sie beim Mieten eines Autos achten

Wenn Sie im Urlaub oder auf Geschäftsreise auf Mobilität nicht verzichten mögen, kommen Sie nicht umhin, sich einen Mietwagen zu nehmen. Doch gerade im Ausland lauern hier einige Fallen und Probleme, die Sie tunlichst umgehen sollten. Deshalb gilt: Kontrollieren Sie vor der Unterzeichnung eines Mietvertrages genau, was Sie unterschreiben!

Türkisches Stoppschild

Nicht nur Verkehrsschilder sind im Ausland schwer verständlich. Bild © RainerSturm / pixelio.de


Beim Vertrag fängt alles an

Lesen Sie sich Ihren Mietvertrag genau durch und bestehen Sie darauf, dass man Ihnen Unklarheiten erklärt oder Ihnen die Vertragsbedingungen auf Deutsch aushändigt. Machen Sie sich schlau, welche Risiken versichert sind und welche nicht sowie darüber, wer den Wagen fahren darf und wie er zurückgegeben werden muss. Auch auf versteckte Zusatzkosten sollten Sie auf jeden Fall achten. Achten Sie bei der Versicherung darauf, dass sowohl Personen- Sachschäden über eine Haftpflichtversicherung und Schäden am Mietwagen durch eine Vollkaskoversicherung abgedeckt sind. Schließen Sie eventuelle Lücken mit einer sogenannten Mallorca-Police.

Achtung vor Fahrtantritt!

Bevor Sie sich mit Ihrem Mietwagen in den Verkehr begeben, sollten Sie diesen auf jeden Fall einem kurzen Sicherheitscheck unterziehen. Funktionieren Bremsen, Beleuchtungsanlage, Hupe und sonstige sicherheitsrelevante Teile einwandfrei? Wenn nicht, sollten Sie dies der Mietwagenfirma unverzüglich mitteilen und auf einem anderen Fahrzeug bestehen. Auch ein schlechter äußerer Zustand sollte noch vor Fahrtantritt dem Vermieter mitgeteilt werden. Halten Sie prägnante Beschädigungen fest und lassen Sie sich vom Mietwagen-Unternehmen schriftlich bestätigen, dass diese schon vorhanden waren, bevor Sie den Wagen genutzt haben, damit Sie bei der Rückgabe keine bösen Überraschungen in Form von Reparaturrechnungen erhalten. Haben Sie mit dem Mietwagen einen Unfall, sollten Sie auf jeden Fall ruhig bleiben, den Unfallort fotografieren und die Polizei rufen. Selbstverständlich muss auch die Mietwagenfirma unverzüglich informiert werden. Unterschreiben Sie jedoch nichts, was Sie nicht verstehen, das könnte teuer werden.

Am besten vorab buchen

Das Mieten eines Autos im Ausland birgt immer auch gewisse Risiken. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, sollten Sie bereits vor Reiseantritt Ihren Wagen in Deutschland buchen. So gibt es keine Verständigungsprobleme und Sie können offene Fragen direkt hier klären. Darüber hinaus können Sie auch über Vergleichsportale im Internet Mietwagenpreise einfach vergleichen, um so das optimale Mietauto für Ihre Geschäftsreise oder Ihren Urlaub zu finden.